Zehn Tote bei Busunglück - deutsche an Bord

Buenos Aires - Bei einem Busunfall im Norden Argentiniens sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Rund 40 Menschen wurden verletzt.

Der Bus war nach Behördenangaben am Freitagabend von Bolivien nach Buenos Aires unterwegs, als er in der Provinz Jujuy von einer Straße abkam und in eine Schlucht stürzte. Unter den Opfern seien ein sechsjähriges und ein sechs Monate altes Kind, teilte die Polizei mit. Nach einem Bericht der argentinischen Nachrichtenagentur Infobae waren auch zwei Deutsche an Bord des Busses.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare