Mindestens 14 Tote bei Verkehrsunfall in Kuba

Havanna - Beim Zusammenstoß zweier Lastwagen, die auf ihren Ladeflächen Passagiere transportierten, sind am Montag in Kuba mindestes 14 Menschen getötet und weitere 33 verletzt worden.

Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich in der Ortschaft Baraguá im Zentrum der größten Antilleninsel, wie die Nachrichtenagentur AIN weiter berichtete. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht mitgeteilt.

Bereits am vergangenen Freitag waren bei einem Lastwagenunglück in der Stadt Maisí in Ostkuba sechs Menschen ums Leben gekommen. Das Fahrzeug war bei zu hoher Geschwindigkeit umgestürzt. Aus Mangel an Bussen werden in Kuba häufig vor allem auf dem Land Lastwagen zur Personenbeförderung eingesetzt.

dpa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare