Mindestens 14 Tote bei Flutwelle in Nepal

+
Die Bewohner verschanzten sich vor der Flutwelle auf Häuserdächern.

Kathmandu - Eine Flutwelle nahe der nepalesischen Touristenhochburg Pokhara hat am Samstag mindestens 14 Menschen in den Tod gerissen.

50 weitere würden noch vermisst, teilte die Polizei im westlichen Distrikt Kaski mit. Eine Lawine hatte die Flutwelle ausgelöst. Drei der Opfer sollen dem Vernehmen nach Russen sein, die in der Nähe von Pokhara auf einer Trekking-Tour waren. Die Stadt liegt etwa 200 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu.

dpa

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare