Mindestens 25 Tote durch Autobomben in Syrien

+
Bei der Explosion einer Autobombe in Homs sind am Mittwoch mehrere Menschen ums Leben gekommen.

Kairo - Bei der Explosion von zwei Autobomben sind in der syrischen Stadt Homs am Mittwoch mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen.

Die Zahl der Verletzten bei diesen Anschlägen wurde von der Staatsagentur Sana mit mindestens 106 angegeben. Unter den Verletzten sei auch ein Fotograf der Agentur, hieß es.

Die Explosionen hätten sich im Abstand von 30 Minuten ereignet. Nach Angaben der oppositionsnahen Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter seien die Bomben in einem überwiegend von Alawiten bewohnten Viertel gezündet worden. Auch die Familie des Präsidenten Baschar al-Assad und die Spitzen von Militär und Geheimdienst gehören der schiitischen Sekte der Alawiten an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare