Bus kollidiert mit Lkw

Mindestens 20 Tote bei Frontalunfall in Kamerun

Bei der Frontalkollision zwischen einem überladenen Bus und einem Lastwagen sind im Südwesten des afrikanischen Staates Kamerun mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. 

Jaunde  - Zwei weitere wurden verletzt geborgen und ins Distrikt-Krankenhaus gebracht. Das Unglück ereignete sich nach Behördenangaben nahe dem Ort Muyuka. Die genaue Unglücksursache ist noch unklar, doch wird ein mechanischer Fehler an dem mit Nahrungsmitteln beladenen LKW nicht ausgeschlossen. Die hügelige Region gilt als unübersichtlich und riskant. Im Vorjahr zählte die nationale Straßenverkehrsbehörde in Kamerun 3088 Unfälle mit 1102 Verkehrstoten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Höchste Auflösung ohne Aufpreis: Neues Apple TV 4K im Test

Höchste Auflösung ohne Aufpreis: Neues Apple TV 4K im Test

Fußball-Tennis am Donnerstag

Fußball-Tennis am Donnerstag

Mit diesen Tricks sparen Sie beim Waschen bares Geld

Mit diesen Tricks sparen Sie beim Waschen bares Geld

Elektro-Offensive bei der IAA: Ihnen gehört die Zukunft

Elektro-Offensive bei der IAA: Ihnen gehört die Zukunft

Meistgelesene Artikel

Nach „Irma“: Trump besucht Florida

Nach „Irma“: Trump besucht Florida

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

Erdbeben in Mexiko: Zwölf Personen aus eingestürzter Schule gerettet

Erdbeben in Mexiko: Zwölf Personen aus eingestürzter Schule gerettet

Kommentare