Neues Unwetter droht

Millionenschäden nach Unwetter in Vechta

Trümmerfeld: Dieser Geräteschuppen in Niedersachsen wurde durch schweres Unwetter völlig zerstört. Foto: Ingo Wagner
1 von 5
Trümmerfeld: Dieser Geräteschuppen in Niedersachsen wurde durch schweres Unwetter völlig zerstört. Foto: Ingo Wagner
Umgestürzte Eichen liegen auf einem Bauernhof in Goldenstedt (Niedersachsen). Foto: Ingo Wagner
2 von 5
Umgestürzte Eichen liegen auf einem Bauernhof in Goldenstedt (Niedersachsen). Foto: Ingo Wagner
Nach einem schweren Unwetter am Vorabend glich die kleine Ortschaft Goldenstedt stellenweise einem Trümmerfeld. Foto: Ingo Wagner
3 von 5
Nach einem schweren Unwetter am Vorabend glich die kleine Ortschaft Goldenstedt stellenweise einem Trümmerfeld. Foto: Ingo Wagner
Zahlreiche Gebäude wurden durch entwurzelte Bäume beschädigt. Foto: Ingo Wagner
4 von 5
Zahlreiche Gebäude wurden durch entwurzelte Bäume beschädigt. Foto: Ingo Wagner
Umgestürzte Eichen: Der Schaden durch das Unwetter in Niedersachsen soll in die Millionen gehen. Foto: Ingo Wagner
5 von 5
Umgestürzte Eichen: Der Schaden durch das Unwetter in Niedersachsen soll in die Millionen gehen. Foto: Ingo Wagner

Umgestürzte Bäume, beschädigte Häuser und Autos und gesperrte Straßen - das ist die Bilanz eines schweren Unwetters im Westen Niedersachsens. Schon am Montag soll es erneut zu Unwettern kommen.

Vechta (dpa/lni) - Ein schweres Unwetter hat in den Gemeinden Goldenstedt und Visbek im Landkreis Vechta Schäden in Millionenhöhe angerichtet. Umgestürzte Bäume beschädigten am Freitagabend Häuser, Stallungen, Autos und Photovoltaikanlagen, sagte ein Polizeisprecher heute.

Zwei Landstraßen sollten noch bis zum Mittag gesperrt bleiben. Im Landkreis Cloppenburg wurde die B72 wegen umgestürzter Bäume vorübergehend gesperrt. Verletzt wurde bei dem Unwetter niemand.

Vereinzelte Schauer soll es in Niedersachsen auch am Samstag geben. Zum Sonntag hin darf aber mit mit einem freundlichen Mix aus Sonne und Wolken gerechnet werden - bei 27 Grad in Südniedersachsen, 24 Grad in Hamburg und 21 Grad an der Nordsee, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes am Samstag.

Schon am Montag kann es in Niedersachsen aber wieder Unwetter geben. Vor allem im südlichen und mittleren Niedersachsen könne es kräftig regnen und gewittern, sagte der DWD-Sprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche Radarfotos. Klicken Sie sich durch die …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Stau, Stau und noch mehr Stau - Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann auf Stillstand eigentlich verzichten. Doch manchmal sind die Gründe dafür …
Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Artenreich: Schimpansen-Schlucht und Elefanten-Kino

Elefanten im Fluss, Löwen auf Bäumen, Schimpansen in der Schlucht: Der Queen-Elizabeth-Nationalpark in Uganda ist besonders artenreich. Denn im …
Artenreich: Schimpansen-Schlucht und Elefanten-Kino

Erst Tod, dann Torte - Morbides Wien

Der Tod gehört zum Leben, vor allem aber gehört er zu Wien. Die österreichische Hauptstadt hat ein besonderes Verhältnis zum Sterben. Gruft, …
Erst Tod, dann Torte - Morbides Wien

Meistgelesene Artikel

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Mann lässt sich chinesischen Schriftzug tätowieren - damit sorgt er für eine Menge Lacher

Mann lässt sich chinesischen Schriftzug tätowieren - damit sorgt er für eine Menge Lacher

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht