Freche Diamanten-Diebe

Millionenraub: Polizei ignorierte Alarm

+
Detective Chief Inspector Paul Johnson hat der Presse einiges zu erklären.

London - Die Londoner Polizei ist während des spektakulären Raubes im Londoner Diamanten-Viertel Hatton Garden alarmiert worden, ging dem aber nicht nach.

Das bestätigte Scotland Yard am Freitag. Der Anruf habe bei der Polizei die Einstufung bekommen, dass keine Reaktion seitens der Polizei notwendig sei.

Ein Sicherheitsdienst meldete am Karfreitag gegen 0.21 Uhr (Ortszeit), dass ein Einbrecheralarm in einer Firma ausgelöst worden war. Warum die Polizei den Anruf nicht als dringend einstufte und handelte, will Scotland Yard nun herausfinden.

Über die Ostertage hatten Juwelenräuber in dem für Diamant- und Goldhandel berühmten Viertel etwa 70 Safes aufgebrochen und vermutlich eine Millionenbeute gemacht. Was genau die Räuber erbeuteten, ist noch nicht bekannt. Um an ihre Beute im Keller zu gelangen, waren die Täter einen Aufzugsschacht hinuntergeklettert und hatten eine zwei Meter dicke Stahlbetonwand durchbohrt. Dazu arbeiteten sie vermutlich über Stunden mit einen Hochleistungsbohrer, der mit Wasser gekühlt werden musste.

Die Ermittler beschreiben den Tatort als „chaotisch“: Der Inhalt einiger Boxen, Trümmer, Staub und Gerätschaften der Einbrecher lagen überall verstreut.

dpa

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare