Millionenraub: Moskauer Polizist festgenommen

Moskau - Vier Wochen nach einem Millionenraub mit drei Toten in Moskau haben die Ermittler einen Polizisten und einen Arbeitslosen festgenommen. Die beiden waren dümmer, als die Polizei erlaubt.

Die Männer fielen auf, weil sie mit einem Teil der Beute von umgerechnet 3,3 Millionen Euro Luxusautos und Häuser gekauft sowie einen Urlaub am Schwarzen Meer verbracht hatten. Das sagte ein Justizsprecher am Dienstag nach Angaben der Agentur Ria Nowosti.

Die Festgenommenen hätten mit einem der drei ermordeten Wachmänner eines Geldtransports zusammengearbeitet, hieß es. Der Mann habe Ende Juni während einer Tour zunächst seine beiden Kollegen von einer Sicherheitsfirma erschossen. Später wurde der 27-Jährige aber von den Komplizen getötet, weil er als Mitwisser zu gefährlich war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare