Millionen bei Überfall auf Geldtransporter erbeutet

Sarajevo - Bewaffnete Räuber haben in Bosnien-Herzegowina einen Geldtransporter überfallen und mehrere Millionen Euro erbeutet.

Polizeisprecher Damit Cutura erklärte am Mittwoch, die Räuber hätten am Dienstag den entlegenen Teil einer Straße im Südwesten des Landes mit zwei Fahrzeugen blockiert und die Insassen des Geldtransporters gezwungen, ihnen das Geld auszuhändigen. Das Geld gehörte nach Behördenangaben der Bank UniCredit und sollte in eine Filiale nach Kroatien gebracht werden. Eine genaue Summe wurde nicht genannt.

Die bosnischen Medien berichteten von einer Beute in Höhe von mindestens vier Millionen Euro. Damit wäre es der größte Raub in der Geschichte des Landes.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare