Bundesregierung stockt Gelder für Philippinen auf

Deutschland hilft mit 4,5 Millionen

+
Geschwächt sitzen ein Mädchen und ihr Bruder auf Pappkartons. Ihr Zuhause in Tacloban steht nicht mehr.

Berlin - Die Hilfe ist so dringend notwendig: Die Bundesregierung hat die Hilfsgelder für die vom Taifun „Haiyan“ heimgesuchten Philippinen um weitere 3 Millionen Euro aufgestockt.

Damit stünden nun insgesamt 4,5 Millionen Euro für humanitäre Sofortmaßnahmen bereit, teilte das Auswärtige Amt am Donnerstag mit. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) sicherte den Philippinen laut der Mitteilung auch Unterstützung beim Wiederaufbau zu.

Der philippinische Verteidigungsminister Voltaire Gazmin versprach unterdessen nach einer Krisensitzung, spätestens Donnerstag würden alle Betroffenen auf den Philippinen mit Hilfsgütern erreicht.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare