17 Millionen Bienen behindern Bergung

Lakeville/USA - Bis zu 17 Millionen Bienen haben die Rettungsarbeiten nach einem Unfall im US-Staat Minnesota behindert. Am Unfall beteiligt war nämlich ein LKW mit Bienenstöcken.

Nach Angaben der Behörden stießen vier Fahrzeuge am Montag auf einer Fernverkehrsstraße zusammen. Dabei starb ein Mensch, ein weiterer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen.

An dem Unfall beteiligt war ein Sattelzug mit rund 7.000 Bienenstöcken, in denen etwa 17 Millionen Tiere lebten. Es blieb zwar unklar, wie viele davon nach dem Unfall frei umherflogen. Mehrere der Retter klagten aber über Stiche. Die verzweifelten Helfer versuchten, die Bienen mit Hilfe von Feuerwehrschläuchen zu vertreiben.
DAPD

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare