17 Millionen Bienen behindern Bergung

Lakeville/USA - Bis zu 17 Millionen Bienen haben die Rettungsarbeiten nach einem Unfall im US-Staat Minnesota behindert. Am Unfall beteiligt war nämlich ein LKW mit Bienenstöcken.

Nach Angaben der Behörden stießen vier Fahrzeuge am Montag auf einer Fernverkehrsstraße zusammen. Dabei starb ein Mensch, ein weiterer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen.

An dem Unfall beteiligt war ein Sattelzug mit rund 7.000 Bienenstöcken, in denen etwa 17 Millionen Tiere lebten. Es blieb zwar unklar, wie viele davon nach dem Unfall frei umherflogen. Mehrere der Retter klagten aber über Stiche. Die verzweifelten Helfer versuchten, die Bienen mit Hilfe von Feuerwehrschläuchen zu vertreiben.
DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare