17 Millionen Bienen behindern Bergung

Lakeville/USA - Bis zu 17 Millionen Bienen haben die Rettungsarbeiten nach einem Unfall im US-Staat Minnesota behindert. Am Unfall beteiligt war nämlich ein LKW mit Bienenstöcken.

Nach Angaben der Behörden stießen vier Fahrzeuge am Montag auf einer Fernverkehrsstraße zusammen. Dabei starb ein Mensch, ein weiterer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen.

An dem Unfall beteiligt war ein Sattelzug mit rund 7.000 Bienenstöcken, in denen etwa 17 Millionen Tiere lebten. Es blieb zwar unklar, wie viele davon nach dem Unfall frei umherflogen. Mehrere der Retter klagten aber über Stiche. Die verzweifelten Helfer versuchten, die Bienen mit Hilfe von Feuerwehrschläuchen zu vertreiben.
DAPD

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare