Mexiko: Regierung sendet Soldaten nach Acapulco

Mexiko-Stadt - Die mexikanische Regierung hat eine Offensive gegen die eskalierende Gewalt im Westen des Landes angekündigt. Am Donnerstag waren bei Veracruz 32 Leichen entdeckt worden.

Polizisten, Heeres- und Marinesoldaten sollen in einer konzertierten Aktionen in der Pazifikregion Acapulco gegen Drogenbanden vorgehen. Ein Regierungssprecher sagte in der Nacht zu Freitag, Ziel sei es, die Region “von Gewalt und Kriminalität zu reinigen“. Erst am Donnerstag waren bei Veracruz 32 Leichen entdeckt worden - nur drei Wochen nach dem Fund von 35 Ermordeten, die zuvor offensichtlich gefoltert worden waren.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare