Mexiko: Folterkammer der Drogenbanden gefunden

Mexiko-Stadt - Mexikanische Sicherheitskräfte haben in der Nähe der Hauptstadt ein Haus gefunden, in dem vermutlich Drogenkriminelle ihre Opfer gefoltert haben.

Nach Angaben der lokalen Militärverwaltung vom Mittwoch waren die Streitkräfte durch einen anonymen Anruf auf das Haus in der Ortschaft Jiutepec rund 100 Kilometer südlich von Mexiko-Stadt aufmerksam gemacht worden.

Sie fanden dort einen an der Decke befestigten Galgenstrick vor. Weitere Fundstücke waren ein Schneidbrenner, eine Handsäge mit Blutspuren und einen Wagen mit blutverklebtem Kofferraum. Des weiteren fanden die Soldaten in dem Haus einen Ast, in dem die Initialen des Golfkartells “CPS“ eingeritzt waren.

dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare