Blutbad auf Party von Jugendlichen

Ciudad Juarez - Bewaffnete Angreifer haben in der mexikanischen Grenzstadt Ciudad Juarez eine Party von Jugendlichen gestürmt und 13 Menschen getötet.

Die Opfer des Überfalls vom Samstagabend waren 15 bis 20 Jahre alt. Sanitäter und Polizisten brachten mehr als 20 Verletzte ins Krankenhaus. Augenzeugen berichteten der Polizei, dass mindestens 15 Männer das Fest angegriffen hätten. Ciudad Juarez ist ein Zentrum der Drogenkriminalität. Im vergangenen Jahr kamen in der an Texas grenzenden Stadt rund 2.500 Menschen gewaltsam ums Leben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare