Blutbad auf Party von Jugendlichen

Ciudad Juarez - Bewaffnete Angreifer haben in der mexikanischen Grenzstadt Ciudad Juarez eine Party von Jugendlichen gestürmt und 13 Menschen getötet.

Die Opfer des Überfalls vom Samstagabend waren 15 bis 20 Jahre alt. Sanitäter und Polizisten brachten mehr als 20 Verletzte ins Krankenhaus. Augenzeugen berichteten der Polizei, dass mindestens 15 Männer das Fest angegriffen hätten. Ciudad Juarez ist ein Zentrum der Drogenkriminalität. Im vergangenen Jahr kamen in der an Texas grenzenden Stadt rund 2.500 Menschen gewaltsam ums Leben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare