900 Meter hohe Staubwand fegt über Arizona

Phoenix -  Eine 900 Meter hohe Staubwand ist in der Nacht zum Dienstag über Phoenix hinweggefegt. Es kam zu Stromausfällen, Flüge mussten verschoben werden.

Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, färbte die gewaltige Staubwolke den Himmel braun. Der Sandsturm - auch Habub genannt - bildete sich im Bezirk Pinal County und bewegte sich dann nordöstlich in Richtung Phoenix. 

Die Staubwand war etwa 900 Meter hoch und erzeugte Windgeschwindigkeiten von bis zu 48 Stundenkilometern, mit Windböen von bis zu 64 Stundenkilometern. Durch den Sandsturm verzögerten sich zahlreiche Flüge.

Monströser Sandstrum wütet in Arizona

Monströser Sandsturm wütet in Arizona

Rubriklistenbild: © AP

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Meistgelesene Artikel

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare