Meteorologen sehen Tokio in Gefahr

+
Luftaufnahmen, die eine unbemannte Drohe vom AKW Fukushima geschossen hat, zeigen das ganze Ausmaß der Katastrophe.

Offenbach - Meteorologen befürchten, dass radioaktive Partikel aus dem havarierten Atomkraftwerk Fukushima am Sonntag nach Tokio wehen könnten. Denn der Wind in Japan kommt immer mehr aus Nordost.

Fukushima: Luftaufnahmen der AKW-Katastrophe

Fukushima: Luftaufnahmen der AKW-Katastrophe

“Tokio könnte etwas abkriegen“, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag in Offenbach. Bislang trug der Wind die Strahlenbelastung hauptsächlich auf den offenen Pazifik hinaus. Unterdessen fallen die Temperaturen in den kommenden Nächten in Japan wieder unter den Gefrierpunkt. Dabei kommt es vor allem an der Westküste immer wieder zu Schauern. Um Tokio und Fukushima bleibt es hingegen weitgehend trocken.

dpa 

Drei Wochen nach Tsunami: Hund aus dem Meer gerettet

Drei Wochen nach Tsunami: Hund aus dem Meer gerettet

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Kommentare