Messerstechereien in London: Ein Toter

London - Ein 14 Jahre alter Jugendlicher ist mit einer Stichwunde tot im Londoner Problemstadtteil Enfield aufgefunden worden. Bei weiteren Messerstechereien wurden zwei Menschen verletzt.

Die Leiche des Teenagers sei am Mittwochabend in einer Parkanlage entdeckt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Enfield gehört zu den Gegenden, in denen in der vergangenen Woche Krawalle ausgebrochen waren. Weitere Details zu dem Fall nannte die Polizei zunächst nicht.

Am Donnerstag wurde ebenfalls bekannt, dass es am Vortag eine Messerstecherei auf der bekannten Londoner Einkaufsstraße Oxford Street gab. Ein 18-Jähriger wurde niedergestochen und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll eine Gruppe von drei Männern den Jugendlichen am Nachmittag auf der Straße attackiert haben.

Wenig später wurde die Polizei in ein Krankenhaus im Osten Londons gerufen, in dem ein 15-Jähriger mit Stichwunden lag. Die Polizei geht von einem Zusammenhang beider Fälle aus. Die beiden Jugendlichen wurden festgenommen. Es gehört zu den wichtigsten Zielen der Polizei, die Messer-Kriminalität unter Jugendlichen in London in den Griff zu bekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare