45 Menschenköpfe in Luftfracht-Paket

Washington - Gruselfracht am Flughafen: Ein Paket mit 45 Menschenköpfen hat ein Mitarbeiter Fluggesellschaft Southwest Airlines im US-Staat Arkansas entdeckt.

Der Mann stieß auf die gruselige Fracht, als er falsch beschriftete Sendungen kontrollierte. Die menschlichen Überreste waren in drei Plastikboxen verstaut, die nicht luftdicht versiegelt und nur mit Klebeband verschlossen waren, berichteten US-Medien am Freitag.

Der Absender habe kaum Informationen beigelegt und die Fracht falsch deklariert, teilte die Fluggesellschaft mit. Ein örtlicher Gerichtsmediziner untersuchte den schauerlichen Fund - und kam zu dem Schluss, dass Schädel für medizinische Übungen an Krankenhäuser und Labors gehen sollten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare