45 Menschenköpfe in Luftfracht-Paket

Washington - Gruselfracht am Flughafen: Ein Paket mit 45 Menschenköpfen hat ein Mitarbeiter Fluggesellschaft Southwest Airlines im US-Staat Arkansas entdeckt.

Der Mann stieß auf die gruselige Fracht, als er falsch beschriftete Sendungen kontrollierte. Die menschlichen Überreste waren in drei Plastikboxen verstaut, die nicht luftdicht versiegelt und nur mit Klebeband verschlossen waren, berichteten US-Medien am Freitag.

Der Absender habe kaum Informationen beigelegt und die Fracht falsch deklariert, teilte die Fluggesellschaft mit. Ein örtlicher Gerichtsmediziner untersuchte den schauerlichen Fund - und kam zu dem Schluss, dass Schädel für medizinische Übungen an Krankenhäuser und Labors gehen sollten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare