Menschenfleisch an Döner-Imbiss verkauft

Moskau - Drei mutmaßliche Kannibalen haben Leichenteile an einen Döner-Imbiss in der russischen Stadt Perm verkauft. Zuvor hatten die obdachlosen Männer einen 25-Jährigen ermordet.

Drei mutmaßliche Kannibalen haben nach Angaben von Ermittlern in der russischen Stadt Perm am Ural Menschenfleisch gegessen und Leichenteile an einen Döner-Imbiss verkauft. Die Obdachlosen hätten einen 25-Jährigen mit mehreren Messerstichen und Hammerschlägen getötet, wie die Staatsanwaltschaft auf ihrer Internetseite mitteilte.

Das Menschenfleisch sei nach dem Mord an einen Imbiss mit Dönern und Fleischpiroggen verkauft und dort angeboten worden, wie russische Medien am Sonntag berichten. Die Ermittler waren den mutmaßlichen Tätern auf die Spur gekommen, nachdem an einer Bushaltestelle Überreste des Opfers gefunden worden waren. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es.

dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare