In China

15 Menschen sterben bei Ammoniak-Unfall

+
Feuerwehrmänner in Schutzanzügen besichtigen den Unfallort.

Peking - Bei einem Chemieunfall in der chinesischen Hafenstadt Shanghai sind mindestens 15 Arbeiter getötet und 30 verletzt worden.

In einem Kühlhaus der Wirtschaftsmetropole sei durch ein Leck flüssiges Ammoniak ausgetreten, teilte die Stadtverwaltung am Samstag mit.

Sechs der Verletzten seien nach dem Einatmen der giftigen Gase in kritischem Zustand, meldeten staatliche Medien. Wie es zu dem Leck kommen konnte, ist noch unklar. Zur Aufklärung der Ursache sei eine Untersuchung eingeleitet worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Kommentare