25 Menschen in brennendem Bus in China gestorben

+
In der Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan sind 24 Menschen in einem brennenden Linienbus ums Leben gekommen.

Peking - In der Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan sind 25 Menschen in einem brennenden Linienbus ums Leben gekommen.

76 weitere wurden nach amtlichen Angaben zum Teil schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Über die Ursache des Feuers in dem klimatisierten und mit Erdgas betriebenen Bus wollten telefonisch erreichte Behördensprecher in Chengdu keine Angaben machen. Der staatliche Fernsehsender CCTV berichtete, es habe vor dem Feuer in dem Bus keine Explosion gegeben. Die Flammen hätten sich schnell ausgebreitet.

ap

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare