Bluttat in der Schweiz: Täter wahrscheinlich unter Opfern

+
Anwohner hatten Schüsse gehört und die Polizei alarmiert. Die Beamten fanden im Freien sowie in einem Wohnhaus mehrere leblose Menschen. Foto: Anthony Anex

Würenlingen(dpa) - Nach der Bluttat mit mehreren Toten in der Schweiz geht die Polizei davon aus, dass der Täter unter den Opfern ist. Dies erklärte ein Polizeisprecher dem Lokalsender Radio Pilatus. Die Annahme werde gerade rechtsmedizinisch überprüft.

In der Nacht zum Sonntag waren in einem Wohnviertel von Würenlingen nahe der deutsch-schweizerischen Grenze Schüsse gefallen. Daraufhin fanden Beamte im Freien sowie in einem Wohnhaus mehrere leblose Menschen. Zur Zahl der Opfer wurden zunächst keine Angaben gemacht. Ablauf und Hintergrund der Tat waren noch unklar. Die Polizei will am Nachmittag Einzelheiten mitteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Kommentare