Mehrere Tote bei Anschlägen in Russland

Moskau - Bei einem Selbstmordanschlag im russischen Konfliktgebiet Nordkaukasus sind mindestens fünf Menschen getötet und weitere fünf verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen sei der Täter in der Stadt Nasran mit einem Auto voller Sprengstoff in ein Verwaltungsgebäude der Teilrepublik Inguschetien gefahren, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag nach Angaben der Agentur Interfax. Da das Gebäude teilweise in Flammen stehe, seien weitere Explosionen zu befürchten, da in dem Haus auch Munition gelagert sei.

Die Gewalt im Nordkaukasus hat in den vergangenen Wochen wieder deutlich zugenommen. Fast täglich sterben in der Teilrepublik Inguschetien sowie auch in Tschetschenien und Dagestan Menschen bei Kämpfen. Zuletzt wurden immer wieder ranghohe Regierungsbeamte und Menschenrechtler Opfer der Gewalt in der Vielvölkerregion, in der islamistische Extremisten eine Loslösung von Moskau anstreben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare