Mehrere Minenunglücke in China

+
In China gab es bei mehreren Minenunglücken zahlreiche Verletzte und Tote.

Peking - Bei einem Minenunglück in China sind am Samstag mindestens drei Bergleute getötet worden. In einem anderen Kohlebergwerk kam es zu einem Wassereinbruch.

Weitere 19 Arbeiter seien eingeschlossen worden, als ein Stollen in der Nähe der Stadt Heshan in der autonomen Region Guangxin Zhuang im Süden des Landes einstürzte, teilte ein Vertreter der Behörde für Arbeitsschutz mit.

Bei einem Wassereinbruch in einem Kohlebergwerk in der Provinz Guizhou wurden weitere 21 Arbeiter eingeschlossen. Rettungskräfte seien seit Samstagmorgen an der Mine im Einsatz, sagte der Sprecher der örtlichen Arbeitschutzbehörde, Chen. Zum Zeitpunkt des Unglücks hätten 29 Bergleute in dem Stollen gearbeitet, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Acht konnten sich retten.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare