Nach Explosion brach Feuer aus

Mehr Verletzte nach Explosion in Fabrik in Unterfranken

+
Eingang des Schaeffler Werks: In dem Werk hat sich im Bereich einer Salzreinigunganlage eine Explosion ereignet. Foto: Nicolas Armer

Eltmann (dpa) - Bei der Explosion in einer Fabrik des Autozulieferers Schaeffler in Unterfranken sind nach Firmenangaben mehr Menschen verletzt worden als zunächst angenommen. 23 Mitarbeiter erlitten Verletzungen, 7 von ihnen wurden im Krankenhaus behandelt, wie der Konzern mitteilte.

Am Montag hatte die Polizei zunächst von 13 Verletzten gesprochen, von denen 4 mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden sein. Schaeffler selbst sprach wenige Stunden später bereits von 20 Verletzten.

Die Explosion in dem Werk in Eltmann hatte sich am Montag in einer Salzreinigungsanlage ereignet. Kurz nach der Explosion brach ein Feuer aus. Die Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an. Laut Polizei bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung. Die Ursache der Explosion wird derzeit noch ermittelt.

Schaeffler bei Twitter

Schaeffler bei Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt

Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.