Mehr als 140 Tote durch Erdrutsche

+
Erdrutsch in Brasilien.

Rio de Janeiro - Nach den heftigen Unwettern in der Umgebung von Rio de Janeiro ist die Zahl der Toten auf 145 gestiegen. Die Behörden gingen von einem weiteren Anstieg aus.

Es werden immer noch Dutzende Menschen vermisst, wie die brasilianische Feuerwehr mitteilte. Am Mittwochabend begrub ein weiterer gewaltiger Erdrutsch in einem Elendsviertel in der Nachbarstadt Niterói bis zu 40 Häuser unter sich. Seit den Unwettern vom Dienstag flohen in der Region mindestens 11.000 Bewohner aus ihren Häusern.

Betroffen waren vor allem Slumsiedlungen an den steilen Hängen über der Millionenstadt und in Niterói. In weniger als 24 Stunden fielen 28 Zentimeter Regen - ein Rekord in der Geschichte von Rio de Janeiro. Auch am Mittwoch dauerten die Regenfälle an.
DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare