Bahn völlig überfüllt

Mehr als 50 Tote bei Zugunglück in Kamerun

1 von 3
Hier sehen Sie Bilder des schweren Zugunglücks in Kamerun.
2 von 3
Hier sehen Sie Bilder des schweren Zugunglücks in Kamerun.
3 von 3
Hier sehen Sie Bilder des schweren Zugunglücks in Kamerun.

Jaunde - Bei einem Zugunglück in Kamerun sind nach Angaben der Regierung mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen.

Bei einem Zugunglück sind in Kamerun mindestens 55 Menschen ums Leben gekommen. 575 weitere Menschen wurden nach Angaben von Verkehrsminister Edgar Alain Mebe Ngo'o bei dem Unglück am Freitag nahe der Stadt Eseka im Zentrum des Landes verletzt. Mehrere Verletzte schwebten in Lebensgefahr.

Der wegen einer Straßensperrung zwischen der Hauptstad Jaunde und der Wirtschaftsmetropole Duala völlig überfüllte Zug war aus zunächst ungeklärter Ursache entgleist. Mehrere Waggons kippten zur Seite.

Die Straße - eine der meistbefahrenen in Kamerun - war unpassierbar, nachdem eine Brücke in der Nacht zum Freitag nach heftigen Regenfällen eingestürzt war. Daher waren zahlreiche Menschen auf die Bahn umgestiegen.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

420 Läufer beim 3. Thedinghauser Erbhoflauf

Bei traumhaftem Laufwetter trafen sich 420 Läuferinnen und Läufer zum 3. Thedinghauser Erbhoflauf in Thedinghausen. Das Organisationsteam vom TSV …
420 Läufer beim 3. Thedinghauser Erbhoflauf

Feuerfete in Wildeshausen

Die Feuerwehr hatte für Samstagabend zur Feuerfete in die Widukindhalle in Wildeshausen geladen, wo bis spät in die Nacht gefeiert wurde.
Feuerfete in Wildeshausen

Laternelaufen in Bassum 

Mehr als 300 Kinder und Erwachsene haben sich zum traditionellen Laternelaufen mit dem Jugendspielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bassum …
Laternelaufen in Bassum 

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Abschlusstraining! So lief die Einheit bei Werder Bremen einen Tag vor dem Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 - ohne Philipp Bargfrede.
Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Meistgelesene Artikel

Behörden untersuchen Gründe: 36 schwangere Schülerinnen an einem Gymnasium

Behörden untersuchen Gründe: 36 schwangere Schülerinnen an einem Gymnasium

Tragischer Unfall: Student stürzt beim Fensterputzen in den Tod

Tragischer Unfall: Student stürzt beim Fensterputzen in den Tod

Neues Unwetter über Mallorca - Viele Landstraßen unbefahrbar

Neues Unwetter über Mallorca - Viele Landstraßen unbefahrbar

Zweifache Mutter macht Selfie auf Balkongeländer im 27.Stock - mit fatalen Folgen

Zweifache Mutter macht Selfie auf Balkongeländer im 27.Stock - mit fatalen Folgen

Kommentare