Massenpanik: 18 Frauen in Pakistan getötet

+
Mindestens 18 Frauen wurden bei einer Massenpanik getötet.

Islamabad - Bei der Verteilung kostenloser Lebensmittel an Arme ist in der südpakistanischen Hafenmetropole Karachi eine Massenpanik ausgebrochen. Mindestens 18 Frauen wurden getötet.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden mindestens neun weitere Frauen mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Die Panik sei in einem Lagerhaus ausgebrochen, als dort ein örtlicher Geschäftsmann anlässlich des islamischen Fastenmonats Ramadan Reis und Mehl an Arme verteilen ließ. Der Mann sei festgenommen worden. Weitere Einzelheiten nannte die Polizei zunächst nicht. Aufnahmen örtlicher Fernsehsender zeigten, wie Leichen auf Lastwagen in die Klinik gebracht wurden. Einige verletzte Frauen auf Tragen weinten. Wohltätigkeiten wie die Ausgabe von Essen gehören zur Tradition während des Ramadan. dpa/ap

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare