Massenpanik: 18 Frauen in Pakistan getötet

+
Mindestens 18 Frauen wurden bei einer Massenpanik getötet.

Islamabad - Bei der Verteilung kostenloser Lebensmittel an Arme ist in der südpakistanischen Hafenmetropole Karachi eine Massenpanik ausgebrochen. Mindestens 18 Frauen wurden getötet.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden mindestens neun weitere Frauen mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Die Panik sei in einem Lagerhaus ausgebrochen, als dort ein örtlicher Geschäftsmann anlässlich des islamischen Fastenmonats Ramadan Reis und Mehl an Arme verteilen ließ. Der Mann sei festgenommen worden. Weitere Einzelheiten nannte die Polizei zunächst nicht. Aufnahmen örtlicher Fernsehsender zeigten, wie Leichen auf Lastwagen in die Klinik gebracht wurden. Einige verletzte Frauen auf Tragen weinten. Wohltätigkeiten wie die Ausgabe von Essen gehören zur Tradition während des Ramadan. dpa/ap

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare