"Kiss In"

Massenknutschen am New Yorker Times Square

+
Rund 200 Paare trafen sich in New York.

New York - Rund 200 Paare haben sich bei einem „Kiss In“ am New Yorker Times Square gleichzeitig geküsst und damit ein berühmtes Foto nachgestellt.

Das vor 70 Jahren aufgenommene Bild des Fotografen Alfred Eisenstaedt zeigt einen Matrosen und eine Krankenschwester am Times Square, die mit einem Kuss das Ende des Zweiten Weltkriegs feiern. Mit der Kuss-Aktion, die am Freitag (Ortszeit) bereits zum sechsten Mal stattfand, will die Bürgerinitiative Times Square Alliance die Liebe feiern und die Leistungen der US-Streitkräfte honorieren. Unter den Paaren waren auch Samantha und Louis Velarde aus Kalifornien, die mit der Aktion den Geburtstag von Samantha feiern wollten, wie sie der Deutschen Presse-Agentur sagten.

dpa

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare