Massage-Schuhe lösen Terroralarm aus

+
Dieser “Massage-Schuh“ hat am Flughafen der südpakistanischen Millionenmetropole Karachi Terroralarm ausgelöst.

Karachi - Ein Passagier mit vibrierenden “Massage-Schuhen“ hat am Flughafen der südpakistanischen Millionenmetropole Karachi Terroralarm ausgelöst.

Bei der Sicherheitskontrolle seien in den Schuhen des Mannes Batterien und Kabel entdeckt worden. Daraufhin hätten ihn die Beamten unter dem Verdacht festgenommen, eine Bombe an Bord schmuggeln zu wollen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Bei der Durchsuchung sei jedoch kein Sprengstoff gefunden worden. Zudem habe der Pakistaner im Verhör angegeben, die Vorrichtung sei dazu da, die Schuhsohle zum Vibrieren zu bringen, um die Füße zu massieren.

Die schlimmsten Anschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Nach Polizeiangaben sollte der Bauingenieurs, der von Karachi auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle im Sultanat Oman war, bis zur Klärung des Sachverhalts in Gewahrsam bleiben. Im Jahr 2001 hatte der britische “Schuh-Bomber“ Richard Reid versucht, ein US-Flugzeug mit einer im Schuh versteckten Bombe in die Luft zu sprengen.

dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare