Attacke im Jemen

Maskierte stechen auf japanischen Botschafter ein

Sanaa - Sechs maskierte Männer haben im Jemen einen japanischen Diplomaten auf offener Straße überfallen und mit einem Messer auf ihn eingestochen.

Die sechs Täter zerrten den Konsul der japanischen Botschaft in der Hauptstadt Sanaa am Sonntag aus seinem Wagen und attackierten ihn auf offener Straße, wie Augenzeugen und ein Botschaftssprecher berichteten. Dem Sprecher zufolge war das Opfer außer Lebensgefahr. Unklar blieb zunächst, ob es sich um einen Entführungsversuch handelte.

Im Jemen kommt es immer wieder zu Überfällen auf Ausländer und Entführungen durch bewaffnete Stammeskämpfer, die damit Konzessionen von der Regierung erzwingen wollen. Am 6. Oktober wurde ein Leibwächter der deutschen Botschafterin im Botschaftsviertel von Sanaa von Unbekannten erschossen. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes hatte er sich offenbar gegen einen Entführungsversuch zur Wehr gesetzt.

AFP

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare