Marssonde stürzt wohl am Abend auf die Erde

+
Die Marssonde Phobos-Grunt

Moskau - Die außer Kontrolle geratene russische Marssonde Phobos-Grunt wird voraussichtlich am (heutigen) Sonntagabend auf die Erde stürzen.

Nach Angaben der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos sollte die Sonde zwischen 17.41 Uhr und 22.05 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) auf unseren Planeten prallen. Der genaue Absturzort sei noch unklar. Der Weltraumschrott könnte unter anderem in Europa, Südostasien, Australien und Südamerika abstürzen. Die USA, Kanada und weite Teile Russlands liegen außerhalb des möglichen Absturzgebiets.

"Hubble": Die schönsten Bilder aus dem All

"Hubble": Die schönsten Bilder aus dem All

Wissenschaftler schätzen die Wahrscheinlichkeit, dass die Sonde auf bewohnte Gebiete trifft, als sehr gering ein. Es liegen zudem keine Berichte vor, dass jemals ein Mensch von abstürzendem Weltraumschrott verletzt wurde.

dapd

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare