Durch Schuss tödlich verletzt

Toter bei schwedischem Regierungschef gefunden

+
Regierungschef Fredrik Reinfeldt war zum betreffenden Zeitpunkt nicht zuhause.

Stockholm - Im Wohnhaus des schwedischen Ministerpräsidenten ist ein Mann durch einen Schuss tödlich verletzt worden.

Regierungschef Fredrik Reinfeldt sei nicht im Gebäude gewesen, als es zu dem Todesfall kam, sagte sein Sprecher Markus Friberg. Die Zeitung „Aftonbladet“ berichtete, der Mann habe Selbstmord begangen. Bei ihm soll es sich um den Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma gehandelt haben, der in dem als Sagersches Haus bekannten Wohnsitz des Ministerpräsidenten in Stockholm arbeitete.

Eine Polizeisprecherin bestätigte lediglich, dass ein Mann ums Leben gekommen sei, wollte aber keine weiteren Einzelheiten nennen. Es deute nichts auf ein Verbrechen hin, sagte sie.

dpa

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare