Putzfrau entdeckte Knochen

Mann versteckt Leichen 14 Jahre lang in Wohnung

+
Ein Hongkonger soll die Leichen seiner Geliebten und des gemeinsamen Sohnes 14 Jahre lang in seiner Wohnung versteckt haben. Eine Putzfrau fand die Knochen unter einem Bett.

Hongkong - Ein Mann aus Hongkong soll seine Geliebte und den gemeinsamen Sohn umgebracht haben. Anschließend soll er beide Leichen 14 Jahre in seiner Wohnung versteckt haben.

Der 53-Jährige gestand die Taten, wie mehrere chinesische Zeitungen am Dienstag unter Berufung auf die Polizei berichteten. Die beiden Leichen waren im Mai in der chinesischen Küstenstadt Shenzhen nördlich von Hongkong entdeckt worden, als eine Putzfrau in der Wohnung saubermachen wollte.

Die Frau hatte beim Putzen unter einem Bett einen Beutel mit in Plastik eingewickelten Knochen entdeckt. Der mutmaßliche Mörder wurde anschließend festgenommen.

dpa

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare