Mann verliert beim Waxing beinahe Hoden

London - Ein Brite hat bei einem Intim-Waxing beinahe einen Hoden verloren. Er hatte sich zusammen mit Freunden für einen guten Zweck die Haare ausreißen lassen wollen - da passierte das Unglück.

Der 24-Jährige und zehn seiner Freunde hatten sich bereit erklärt, an einem Benefiz-Waxing zugunsten eines örtlichen Krankenhauses teilzunehmen, berichtet das Online-Portal rooster2 4. Während seine Kumpels sich lediglich die Brusthaare ausreißen ließen, entschied sich Joe Cooper für die extremere Variante - das Intim-Waxing.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die Besucher der Benefiz-Veranstaltung, die in einer Kneipe stattfand, durften Gebote abgeben, wer Cooper den nächsten Streifen Wachs abziehen dürfe. Doch dann blieb einer der Streifen an einer sehr sensiblen Stelle kleben, berichtet rooster24. Einer der Gäste riss daraufhin mit einem so festen Ruck an, dass sich sechs von sieben Hautschichten mit dem Wachs lösten.

pie

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Kommentare