Urteil gegen 41-Jährigern vollstreckt

Mann in Texas wegen Dreifachmordes hingerichtet

Dallas - Im US-Bundesstaat Texas ist ein wegen Dreifachmordes verurteilter Mann hingerichtet worden. Es war die vierte Hinrichtung in diesem Jahr in den USA.

Der 41-jährige Arnold Prieto wurde am Mittwochabend um 18.31 Uhr (Ortszeit, Donnerstag 01.31 Uhr) für tot erklärt, wie die Strafvollzugsbehörde mitteilte. Prieto hatte gestanden, im Jahr 1993 bei einem Überfall drei ältere Menschen zwischen 62 und 92 Jahren mit einem Schraubenzieher angegriffen und getötet zu haben.

Er war damals mit zwei Komplizen unterwegs. Die drei waren bei ihren späteren Opfern zum Essen eingeladen, überfielen sie aber unter Drogeneinfluss und raubten das Haus aus. Die Beute belief sich nur auf wenige hundert Dollar und etwas Schmuck. Einer der beiden Komplizen, der an den Morden beteiligt gewesen sein soll und damals noch minderjährig war, erhielt lebenslange Haft. Der andere Komplize wurde nicht verurteilt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare