Mann stürzt mit Auto in den Grand Canyon

+
Der Grand Canyon: Hier stürzte ein Mann in die Tiefe.

San Francisco - Am Südrand des Grand Canyon ist ein Mann mit seinem Auto in die Schlucht gestürzt. Rettungsteams konnten ihn nur tot bergen.

Ein Autofahrer ist über den Rand der Grand Canyon Schlucht im US-Staat Arizona in den Tod gestürzt. Wie der US-Sender CNN am Dienstag berichtete, fiel der Mann in seinem Fahrzeug mehr als 180 Meter in die Tiefe.

Nach Mitteilung der Parkverwaltung hatten mehrere Augenzeugen den Vorfall gemeldet. Rettungsteams, die an Seilen in die Schlucht hinuntergelassen wurden, fanden die Leiche des Fahrer in dem zertrümmerten Auto. Die Behörden machten zunächst keine Angaben, ob es möglicherweise Selbstmord oder ein Unfall war.

Der Vorfall ereignete sich am Südrand der Schlucht. Jedes Jahr besuchen rund fünf Millionen Menschen den spektakulären Naturpark. Einer Sprecherin zufolge ist den Behörden in den letzten fünf Jahren nur ein ähnlicher Fall bekanntgeworden, als ein Auto in den Abgrund stürzte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare