Mann spielt drei Tage lang Computer - tot

Peking - Der Mann war süchtig nach Computerspielen, kam einfach nicht davon los. Drei Tage und Nächte lang zockte er fast ohne Unterbrechung. Dann passierte etwas Schreckliches.

72 Stunden lang saß der Chinese (30) in einem Internetcafe vor dem Bildschirm, wie blick.ch berichtet. Gegessen und getrunken hat er dabei so gut wie gar nichts. Dann verließen ihn die Kräfte, der Mann fiel ins Koma - und starb. Er sei so richtig abhängig gewesen. In einem Monat soll er umgerechnet rund 1100 Euro für Internetspiele ausgegeben haben.

Der junge Mann ist mit seiner Sucht nicht allein: Nach dem Bericht sind in China 33 Millionen junge Menschen süchtig nach Internetspielen. Die chinesische Regierung hat in der Vergangenheit bereits zahlreiche Maßnahmen erlassen, um dem Problem Herr zu werden. 

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare