"Wir sind völlig verzweifelt"

Mann soll in Zoo Affen totgeprügelt haben

+
Ein Husarenaffe wurde in einem US-Zoo totgeprügelt (Symbolbild)

New York/Boise - Entsetzen in Idaho: Ein 22 Jahre alter Mann soll in einem Zoo in der Kleinstadt Boise so stark auf einen Husarenaffen eingeprügelt haben, dass das Tier wenig später starb.

Weil er einen Affen im Zoo totgeprügelt haben soll, ist im US-Bundesstaat Idaho ein 22 Jahre alter Mann festgenommen worden. Ihm werde vorgeworfen, in den Tierpark in der Kleinstadt Boise eingedrungen und so stark auf einen Husarenaffen eingeschlagen zu haben, dass dieser wenig später starb, berichteten US-Medien am Dienstag. „Wir alle hier im Zoo sind völlig verzweifelt“, sagte Zoo-Direktor Steve Burns laut einer Mitteilung.

Zahlreiche Menschen legten Blumen, Stofftiere und andere Erinnerungsstücke vor dem Zoo nieder. Warum der 22-Jährige - vermutlich mit einem Komplizen - auf den Affen einschlug, war nach Polizeiangaben zunächst noch völlig unklar.

dpa

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare