Mann schmuggelt Heroin in ausgehöhlten Riesenrettichen

London - Ein Drogenkurier ist wegen des Schmuggels von zwei Kilo Heroin in ausgehöhlten Riesenrettichen in Großbritannien zu elf Jahren Haft verurteilt worden.

Nach Angaben der Polizei in London war das Rauschgift in einer Lieferung von asiatischem Rettich namens Mooli versteckt. Der Schmuggel flog bei der Ankunft des Gemüses am Flughafen Heathrow aus Pakistan im Februar auf.

Der Rettich war aufgeschnitten, ausgehöhlt, mit den Drogen befüllt und wieder zugeklebt worden. Die Polizei identifiziert einen 44-Jährigen, der das Gemüse in London verkaufen wollte. Der Mann bekannte sich schuldig und wurde zu elf Jahren Haft verurteilt, wie ein Londoner Gericht am Dienstag bekannt gab. Das Urteil wurde bereits in der vergangenen Woche ausgesprochen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Kommentare