Mann schießt auf Fuchs und tötet Ehefrau

Warschau - Ein südostpolnischer Bauer wollte einen Fuchs im Hühnerstall erlegen und tötete dabei die eigene Ehefrau. Den Fuchs hat es derweil weitaus weniger schlimm erwischt.

Mit einem Schrotgewehr hat ein 56 Jahre alter Bauer in dem südostpolnischen Dorf Pielnia am Mittwochabend Jagd auf den tierischen Hühnerdieb gemacht. Ein Teil der Schrotladung durchschlug jedoch ein Fenster und verletzte die Bauersfrau tödlich, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei.

Der Fuchs, der dem Bauern bereits mehrere Hühner gestohlen hatte, wurde durch die Schüsse lediglich verletzt. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand geht die Polizei von einem Unglück aus. Der 56-jährige wurde jedoch vorübergehend festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare