Mann auf öffentlichem Weg von Stier getötet

+
Warum der Stier so üplötzlich angriff, ist bislang nicht bekannt (Symbolbild).

London - Ein Stier hat in England einen Mann auf einem öffentlichen Weg angegriffen und getötet. Zusammen mit seiner Frau war er auf einem Spaziergang und ging auf einem Fußweg, der über eine Weide führte.

Die 67 Jahre alte Ehefrau des 63-Jährigen wurde schwer verletzt, wie die Polizei in der Grafschaft Nottinghamshire mitteilte. Warum der Bulle plötzlich angriff und wie genau der Mann starb, soll in den kommenden Tagen untersucht werden. Das Ganze passierte bereits am Freitagabend bei Einbruch der Dunkelheit. Das Tier wurde nach Angaben der Polizei eingeschläfert.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare