Brutale Misshandlung

Mann näht Ehefrau den Mund zu - Lebensgefahr

Budapest - Ein 27-Jähriger hat seiner Ehefrau den Mund zugenäht. Bei der brutalen Misshandlung wurde die 45-Jährige lebensgefährlich verletzt. Das Motiv gibt der Polizei noch Rätsel auf.

Ein 27-jähriger Mann hat am Samstag in Budapest seine Frau brutal misshandelt und ihr den Mund zugenäht. Die 45-jährige Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen, teilte die Budapester Polizei am Sonntag mit. Der Mann wurde wegen des Verdachts auf versuchten Mord festgenommen. Zu der brutalen Misshandlung kam es in der gemeinsamen Wohnung des Ehepaares. Das Motiv war zunächst unklar. Der Mann hatte selbst die Polizei- und Rettungskräfte verständigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion