In Bargeld

Mann hat 2,3 Millionen Dollar im Auto: Festnahme

Guatemala-Stadt - Da trauten sie wohl ihren Augen kaum: Die Sicherheitsbehörden in Guatemala haben einen Mann mit fast 2,3 Millionen Dollar (fast 1,7 Millionen Euro) Bargeld in seinem Auto festgenommen.

Der 48-Jährige sei am späten Sonntag etwa zehn Kilometer von Guatemala-Stadt entfernt aufgegriffen worden, wurde am Montag offiziell mitgeteilt. Demnach war das Geld in einem Fach in seinem Wagen versteckt.

Den Angaben zufolge wird untersucht, ob der Mann die Summe für eine Drogenbande transportierte. Unter anderem die berüchtigten mexikanischen Kartelle Los Zetas und Sinaloa hatten ihre Geldwäscheaktivitäten in den vergangenen Jahren auf das Nachbarland Guatemala ausgeweitet. Dort lebt etwa die Hälfte der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze.

AFP

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare