In Bargeld

Mann hat 2,3 Millionen Dollar im Auto: Festnahme

Guatemala-Stadt - Da trauten sie wohl ihren Augen kaum: Die Sicherheitsbehörden in Guatemala haben einen Mann mit fast 2,3 Millionen Dollar (fast 1,7 Millionen Euro) Bargeld in seinem Auto festgenommen.

Der 48-Jährige sei am späten Sonntag etwa zehn Kilometer von Guatemala-Stadt entfernt aufgegriffen worden, wurde am Montag offiziell mitgeteilt. Demnach war das Geld in einem Fach in seinem Wagen versteckt.

Den Angaben zufolge wird untersucht, ob der Mann die Summe für eine Drogenbande transportierte. Unter anderem die berüchtigten mexikanischen Kartelle Los Zetas und Sinaloa hatten ihre Geldwäscheaktivitäten in den vergangenen Jahren auf das Nachbarland Guatemala ausgeweitet. Dort lebt etwa die Hälfte der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze.

AFP

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare