Mann in 350-Kilo-Rollstuhl stürzt auf Gleise

+
Bremen Hauptbahnhof.

Bremen - Mit seinem 350 Kilo schweren Elektrorollstuhl ist ein Mann am Mittwoch auf ein Gleis im Bremer Hauptbahnhof gestürzt. Die Strecke konnte rechtzeitig gesperrt werden.

Rechtzeitig - bevor ein Zug einfuhr - ließ die Bundespolizei die entsprechende Strecke sperren, wie die Behörde mitteilte. Der 48-Jährige hatte zuvor selbst mit seinem Handy einen Notruf abgesetzt.

Er erlitt bei dem Sturz leichte Verletzungen. Ermittlungen der Bundespolizei ergaben keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Es sei unklar, ob ein technischer Defekt oder eine Fehlbedienung zum Unfall geführt habe, hieß es.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare