Mann von eigener Giftschlange gebissen

Prag - Ein tschechischer Schlangen-Liebhaber ist von seiner eigenen Schwarzen Mamba gebissen worden. Der Mann liegt im künstlichen Koma. Er schwebt in Lebensgefahr.

Wie die zuständige Einsatzzentrale in Ostrava (Ostrau) am Samstag mitteilte, war ihm noch gelungen, die Rettungskräfte zu alarmieren und selbst in ein Krankenhaus zu fahren.

Dort versetzten Ärzte den Mann in ein künstliches Koma und flogen ihn kurz darauf per Hubschrauber in das toxikologische Zentrum der Prager Universitäts-Klinik. Die Schwarze Mamba ist eine der giftigsten Schlangen überhaupt.

dpa

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare