Mann bohrt Ex-Freundin Augen aus: Gefängnis

+
Der Täter Shane J.

London - Horror-Tat nach Horror-Film: Weil er seiner Ex-Freundin mit bloßen Händen die Augen ausbohrte, kommt ein Mann in England für unbestimmte Zeit hinter Gitter.

Der Mann hatte im Prozess gestanden, die Frau im April 2011 in ihrem Haus überwältigt zu haben. Am Abend vorher hatte er sich eine DVD angesehen, bei der es auch um das Ausstechen von Augen ging. Nach der Attacke, bei der er ihr auch die Nase brach und den Kiefer verletzte, sperrte er sie zwölf Stunden lang ein, obwohl sie um medizinische Hilfe flehte.

Der 33-Jährige muss mindestens sechs Jahre in Haft bleiben und soll in einer Psychiatrie untergebracht werden, urteilte der Richter in Truro in Cornwall am Freitag. Über die Haftdauer werde in Abständen neu entschieden. Ärzte hatten das Augenlicht der heute 31 Jahre alten Frau, die zwei Kinder hat, nicht mehr retten können. Sie ist vollständig blind.

Die Tat sei „barbarisch und extrem gewalttätig“ gewesen und habe „katastrophale Konsequenzen“ gehabt, sagte der Richter. Der zuständige Polizeikommissar hatte die Tat als „schockierendste“ bezeichnet, die er je erlebt habe.

dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare