Dumme Idee

Mann badet in Motoröl

+
Wie kommt man darauf, in ein Becken voller Motoröl zu springen? Gestoßen wurde er jedenfalls nicht.

München - Dass Menschen für Klicks auf Youtube so einiges über sich ergehen lassen, ist bekannt. Was dieser Mann getan hat, übertrifft jedoch so einiges.

Er steht auf einer Mauer vor einem Becken, das mit etwas Tiefschwarzem gefüllt ist: Motoröl. Dann springt der junge Mann in Badehose beherzt hinein in die glänzende Soße. Seine Kumpels stehen drumherum, filmen und amüsieren sich über die Dummheit ihres Kollegen. Wobei - dass einer seiner Freunde im Anschluss an das fettige Bad versucht, den Badenixer mithilfe eines Wasserstrahls von der schwarzen Schicht auf seiner Haut zu befreien, zeugt auch nicht gerade von Intelligenz. Es wäre ja gelacht, wenn sich Motoröl so einfach mit Wasser abwaschen ließe!

Sei‘s drum - Ihr Ziel haben die Halbstarken wahrscheinlich erreicht: Das Video, das auf YouTube gelandet ist, hat bereits über 238.000 Aufrufe.

lg

Das könnte Sie auch interessieren

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Betrunkener macht sich im Fast-Food-Restaurant Essen selber - das Netz feiert ihn

Betrunkener macht sich im Fast-Food-Restaurant Essen selber - das Netz feiert ihn

Enthüllungen über Missbrauchsfälle im Profi-Fußball schockieren Österreich

Enthüllungen über Missbrauchsfälle im Profi-Fußball schockieren Österreich

Mutter gibt 96.000 Euro für Beauty-OPs aus. Unglaublich, wie sie jetzt lebt

Mutter gibt 96.000 Euro für Beauty-OPs aus. Unglaublich, wie sie jetzt lebt

Kommentare