Beim Fotografieren tödlich verunglückt

In Malaysia: Deutscher Student stürzt in die Tiefe

Kuala Lumpur - Bei einer Wandertour auf der malaysischen Ferieninsel Langkawi ist ein deutscher Student tödlich verunglückt. Der 24-Jährige rutschte beim Fotografieren aus

Der 24-Jähriger sei am Samstag beim Fotografieren auf regennassem Boden ausgerutscht und in eine 76 Meter tiefe Schlucht gestürzt, teilte der Polizeichef der Insel, Harith Kam Abdullah, am Sonntag mit. Der junge Mann, der an einer Universität in Kuala Lumpur studierte, war mit drei Freunden unterwegs. Die Insel Langkawi ist ein beliebtes Reiseziel. Sie liegt im äußersten Norden Malaysias vor der Westküste des Landes in Höhe der Grenze zu Thailand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare