Mädchen 20 Tage auf Klo eingesperrt

Moskau - Harte Erziehungsmethoden in Russland: 20 Tage lang mussten zwei 14 Jahre alte Mädchen in einem Kinderheim in Wladiwostok auf der Toilette leben.

Die Direktorin und eine Erzieherin ließen ihre Schützlinge fast drei Wochen wegen schlechten Benehmens auf dem kalten Fußboden übernachten und verboten ihnen das Duschen. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Die Frauen müssen sich vor Gericht wegen illegaler Freiheitsberaubung verantworten. Die Direktorin habe das Heim im äußersten Osten des Landes autoritär geführt und auch andere Straftaten begangen. Die Polizei hatte die Mädchen bei einer Hausdurchsuchung befreit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare